Sicher zur Schule

Verkehrswacht, Unfallkasse NRW , TÜV Rheinland und die Stadt Köln statten alle Kindergärten in Köln kostenlos mit Medien zum Schulweg aus!

Autos parken mitten auf der Straße und entlassen ihre kleinen Fahrgäste in Richtung Fahrbahn. Andere Schulkinder und Radfahrer bahnen sich ihren Weg vorbei an hupenden Fahrzeugen und gestressten Eltern in Richtung Schulgebäude. Leider ist dies morgendlicher Alltag vor unseren Grundschulen.

Die Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen und die Unfallkasse NRW möchten landesweit die Eltern frühzeitig überzeugen, ihre Kinder nach Einübung des Schulwegs wieder zu Fuß zur Schule gehen zu lassen.

In Köln unterstützen die Verkehrswacht Köln e.V., der TÜV Rheinland sowie die Stadt Köln die Aktion. Alle angehenden Schulkinder sollen daher bereits im Kindergarten auf den eigenen Schulweg vorbereitet werden. Auch die Eltern sollen mit ihren Kindern den Schulweg frühzeitig üben können. Die Schulwegaktion "Sicher zur Schule" bietet Eltern und Kindergärten dafür die geeigneten Medien.

Die Verkehrswacht Köln e.V. verteilt in den nächsten Wochen mit Unterstützung der Stadt Köln insgesamt 8.650 Übungs- und Ratgebersets an alle Kindergärten und Eltern von Vorschulkindern. Ermöglicht wird die Kampagne durch das finanzielle Engagement aller Partner.

Mit einem animierenden Schulwegheft für die Kinder und einem umfassenden Elternratgeber wollen die Initiatoren die Grundlagen für die Vorbereitung des Schulwegs bereits im Kindergarten schaffen. Die Kinder sollen richtiges Verhalten im Straßenverkehr lernen, die Bedeutung der wichtigsten Verkehrsschilder kennen und wissen, was beim Überqueren der Straße zu beachten ist. Für die Erwachsenen gibt es viele Tipps rund um die Vorbereitung des Schulstarts, von der Auswahl des optimalen Schulwegs bis zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit.

Burkhard Nipper, Geschäftsführender Direktor der Landesverkehrswacht NRW zum Grundproblem: "Nur wenn Kinder zu Fuß zur Schule gehen, lernen sie, sich sicher im Verkehr zu bewegen. Auf dem Rücksitz des Elterntaxis können sie es nicht!"

Ulrike Pappai, Geschäftsführerin der Unfallkasse NRW appelliert direkt an die Eltern: "Üben Sie gemeinsam mit Ihrem Kind verkehrsgerechtes Verhalten und bereiten den Weg zur Schule zusammen vor!"

Ralf Strunk, Geschäftsführer der TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH zu den Gründen der Unterstützung: "Sicherheit im Straßenverkehr steht für uns immer im Fokus, am Standort Köln und auf allen Kontinenten!"


Federführend bei der Umsetzung dieser großen Schulwegaktion in Köln ist die Verkehrswacht Köln e.V.

Hubertus Schipmann, Vorsitzender des Vorstandes: "Kinder als Verkehrsteilnehmer bedürfen unserer Hilfestellung, damit sie als Schulanfänger den komplexen Situationen des Straßenverkehrs gewachsen sind."

Vorgestellt wurde das Projekt am 17. Mai 2019 in der städtischen Kita Europaring, Europaring 61, 51109 Köln.

Herr Klaus Görris, Leiter der Kita Europaring, nahm die Hefte stellvertretend für alle Kölner Kitas entgegen, überreicht von

• Jürgen Nipper, Geschäftsführender Direktor der Landesverkehrswacht NRW

• Gabriele Pappai, Geschäftsführerin der Unfallkasse NRW

• Ralf Strunk, Geschäftsführer der TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH

• Hubertus Schipmann, Vorsitzender des Vorstandes der Verkehrswacht Köln e.V.





Stellten das Projekt 'Sicher zur Schule' vor (hinten von links nach rechts):
- Martina Kaiser, Polizei Köln - Burkhardt Nipper, Landesverkehrswacht NRW - Gabriele Pappai, Unfallkasse NRW - Ralf Strunk, TÜV Rheinland - Hubertus Schipmann, Verkehrswacht Köln - Klaus Görris, Leiter der Kita am Europaring



Kinder der Kita am Europaring zeigten den Gästen, was sie bereits mit ihren ErzieherInnen gelern haben.

Pressestimmen

Kölnische Rundschau
Radio Köln

zurück